1. Trainingsmeisterschaft (Juni 2013)

Welcome to Fight Club.

Wer hätte vermutet, dass sich die Trainingsmeisterschaften anfühlen wie ein gut einstudiertes Theaterstück?

Dass der Boxring aussieht wie eine kleine Bühne, und dass man die Darsteller quasi greifen konnte!

Zwei Schachbox-Kämpfe waren angesetzt.

Lassen wir die Fotos sprechen…

 

IMG_5193

David und Iepe freuen sich über die neuen Wanderpokale. Sie wandern von Trainingsmeister zu Trainingsmeister. Es sind die schönsten Pokale, die es beim Schachboxen je gegeben hat. Danke, Hannes!

IMG_5191

Chef-Trainer Jesús weiß, was die Stunde geschlagen hat. Deutlich zu sehen, wie konzentriert er den Eimer in die Ringecke trägt. Es ist Vollblut-Boxlehrer bis in die kleinste Zelle.

IMG_5188

Hier zu sehen: Ringarzt Dr. Klebe (links) sieht sich zusammen mit Schachboxtrainer Frank (rotes T-Shirt) den Ablauf an. Kämpfer Ricardo (mitte) kann noch lächeln – er wird in einer halben Stunde den ersten Schachboxkampf seines Lebens antreten.

IMG_5202

Schachtrainer (an diesem Tag auch Schiedsrichter) ist unser unser Großmeister Arik Braun. Er lost vor Kampfbeginn die Farben aus.

IMG_5209

Ricardo wird von Jesús warmgemacht. Ricardos Sekundant Eduardo schaut sich die Sache betont relaxt an. Natürlich hören wir nur spanische Wortfetzen im Ring…

IMG_5233

Erste Runde Schach im ersten Kampf. Es ist ein “Anfängerkampf nach klassischen Regeln”: 3 Schachrunden (jeder Kämpfer hat 6 Minuten), 2 Boxrunden (zu je 2 Minuten), es beginnt mit 4 Minuten Schach. Es spielt Ricado (links) gegen Robert (rechts). “Anfänger ” tragen noch Boxer-Shirts.

IMG_5238

Nachwuchs-Schachboxer Sven schaut genau hin.

foto-5

Robert am Brett. Sein Gesicht verrät die Anstrengung. Im Ring konnte er sich gerade so halten, gegen einen furiosen und entschlossen zur Sache gehenden Ricardo. Am Brett jedoch hat Robert Vorteile und steht auf Gewinn.

foto-4

Iepe und Jesús beobachten den Boxkampf. Auch in der zweiten Boxrunde konnte der überlegene Ricardo das Match nicht vorzeitig beenden. So ging es zurück ans Schachbrett, und in schlechter Position…

foto-3

… verlor Ricardo die Schach-Schlacht aufgrund von Zeitüberschreitung. Ein überglücklicher Robert (rechts) reckt die Arme zum Sieg. Er wird später sagen: “Ich hätte nicht gedacht, dass es so hart ist.”

Ricardo (links) hat gut lachen: Er weiß dass er einen guten Kampf geliefert hat.

IMG_5295

Das zweite Match. Die Menschentraube scharrt sich ums Brett. Alle Aufmerksamkeit bündelt sich auf den Tisch in der Mitte…

Im Gegensatz zu einem großem Schachbox-Event, wo das Publikum während des Schachs auf große Bildschirme guckt, sind hier die Zuschauer dicht am Kämpfer, und können selbst kleinste Nuancen im Gesichtsausdruck der Kombattanten erkennen.

IMG_5257

Der Fortgeschrittenen-Kampf zwischen Felix (oben) und Iepe (Rücken-Ansicht) wurde ebenfalls nach klassischen Regeln gespielt, allerdings mit mehr Zeit auf der Uhr: 4 Runden Schach (jeder Spieler hat 8 Minuten Zeit, die Partie wird alle 4 Minuten unterbrochen) und 3 Runden Boxen (zu je 3 Minuten) sind zu absolvieren.

IMG_5318

Volles Haus? Es wird noch voller werden. Diesmal war es wie eine Generalprobe. Links zu sehen: Punktrichter David und Ringarzt (sitzend). Auch hier sind die Zuschauer so dicht am Ring wie selten. Man hört, sieht und fühlt deutlich, was sich im Ring abspielt. Spannend!

Im Ring erzielt Felix derweil in der ersten Runde leichte Vorteile.

foto-2

Zweite Runde Schach. Iepe (rechts) spielt offen und aggressiv auf Sieg. Felix hat schnell Probleme und kommt auch auf der Uhr unter Druck.

foto-1

In der zweiten Boxrunde trifft Iepe diesmal deutlicher als Felix. Beide kommen öfter aus der Puste. Es ist ein schöner, sauberer, wunderbar anzusehender Boxkampf mit kontrollierten Schlägen.

1meisterschaft

Iepe sucht den In-Fight in Felix’ roter Ecke. Trainer Frank (dahinter) ruft seinem Schützling Kommandos zu. Ringrichter Holger hat das Geschehen jederzeit unter Kontrolle, auch wenn es mal wilder wird. “Fortgeschrittene” kämpfen mit freiem Oberkörper.

foto

Die dritte Schachrunde beginnt für Felix mit nur 30 Sekunden auf der Uhr. Er blitzt was das Zeug hält – doch Iepe blitzt mit! Zwar verliert der Routinier Iepe seinen materiellen Vorsprung, und es kommt zu einem ausgeglichenen Endspiel, doch die Zeit reicht nicht aus für Felix… Iepe siegt. Zeitüberschreitung!

Doch Felix war dicht dran, sich in die dritte Boxrunde zu retten – worauf alle gehofft und gefleht hatten! Alles in allem ein würdiger und verdienter Sieger: Iepe.

IMG_5335

Iepe nimmt Sportwart Hannes in den Schwitzkasten (und mit der anderen Hand die Trophäe mit nach Hause).

Danach ging es gemeinsam in die Pizzeria.

 

Nächste Trainingsmeisterschaft: Ende August/ Anfang/September.

Du willst kämpfen? Dann melde dich beim Sportwart …

sportwart

Zurück