Das ist Schachboxen!

Wahrscheinlich weißt du längst, was Schachboxen ist. Was du vielleicht nicht weißt, ist, dass es mehrere Varianten dieser Sportart gibt.

Klassisch

Es gibt zum einen die klassische Variante nach Version der WCBO, in der eine 24-minütige Schnellschachpartie bis zu fünfmal von 3-minütigen Boxrunden unterbrochen wird (jeder Spieler hat dabei 12 Minuten Schachzeit, nach 4 Minuten wird die Partie unterbrochen und nach der Boxrunde fortgesetzt).

Ein Sieg wird durch Matt, Zeitüberschreitung oder K.O. errungen. Es gibt mehr Schachrunden (6 Runden) als Boxrunden (5 Runden).

Diese Variante, bei der es quasi immer einen Gewinner gibt, ist gut bekannt und seit Jahren die Basis aller großen Wettkämpfe.

Bullet

Zum anderen gibt es die etwas neuere Bullet-Variante. Hier wird nicht mit einer Schachpartie begonnen, die dann unterbrochen wird, sondern mit einer 3-minütigen Boxrunde. Nach dieser Boxrunde wird direkt eine Partie Ultra-Blitzschach bis zum Matt oder bis zur Zeitüberschreitung gespielt (jeder Spieler hat nur 2 Minuten Zeit pro Partie). Danach geht es wieder ans Boxen.

Es gibt genauso viele Schachrunden wie Boxrunden, jede Boxrunde zählt genauso wie eine Schachrunde genau ein Punkt. Es kann am Ende also auch ein “Unentschieden” herauskommen: Nämlich wenn beide Kämpfer gleich viele Runden gewonnen hat. Aber auch ein klares 6:0 ist möglich, oder ein knappes 3,5 zu 2,5. Diese Variante eignet sich hervorragend für Trainingskämpfe und Sparrings.


Wir machen beides

Ziel unseres Vereins ist die Förderung und Ausübung der Sportart Schachboxen in allen seine Facetten – durch erstklassiges Training, Nachwuchsausbildung, sowie regelmäßige Schachboxkämpfe – gekrönt von der Teilnahme unserer besten Sportler an “Schachbox-Events.”

 

 

 

Zurück